Mittwoch, 27. September 2017

Mann auf Brücke


Als ich Photos von der Brücke machte, bemerkte ich diesen Mann, der immerzu die Treppen rauf und wieder hinunter lief, während seine Turnschuhe bereits halb auseinandergefallen waren. Ich sprach ihn an, doch unser Gespräch gestaltete sich schwierig, weil der Mann nur wenige Brocken Englisch sprach und ich überhaupt kein Chinesisch kann.

Auf der anderen Seite der Brücke gab es ein Casino, und soweit ich es verstanden habe, holt sich der Mann dort irgendwelche Coupons, fährt mit dem Bus in die Stadt und verkauft sie dort. Mit jeder Busfahrt macht er einen sehr kleinen Gewinn. Seine Pause zwischen zwei Busfahrten verbrachte er damit, diese Treppe rauf und runter zu laufen. Warum? Der Mann zeigte auf seinen Bauch: Er wollte in From bleiben.

Sonntag, 10. September 2017

Janine


„Am glücklichsten bin ich, wenn Leute um mich sind, die ich mag und an denen mir liegt.“

Mittwoch, 14. Juni 2017

John


„Im Nebenberuf bin ich Weihnachtsmann. Darum sage ich immer, mir sei ziemlich warm, auch wenn ich fast erfriere.“

Donnerstag, 25. Mai 2017

Volkan


„Ich gehe nicht gerne auf Veranstaltungen mit vielen Leuten. Da sind ja lauter Leute, die ich nicht kenne und die ich auch nicht kennen will. Ich will mich lieber mit den paar Leuten umgeben, an denen mir wirklich liegt.“

Samstag, 13. Mai 2017

Anna


„Das Studieren hat mir keinen Spaß gemacht. Da habe ich aufgehört und aus meinem Teilzeitjob im Restaurant einen Vollzeitjob gemacht.“

Freitag, 28. April 2017

Kürsad


„Ich habe diesen Barbershop erst kürzlich eröffnet. Irgendwann will ich in der Schweiz einen weiteren eröffnen. Ich weiß nicht, die Schweiz hat mich irgendwie schon immer fasziniert, es zieht mich da hin.“

Montag, 24. April 2017

Charlotte


„Sport ist mein Ding. Gerade trainiere ich auf das Deutsche Sportabzeichen.“

Montag, 17. April 2017

Jonas


„Ich arbeite bei einer bekannten Werbeagentur, da wollte ich schon immer hin. Klar arbeite ich viel – aber hey, es macht Spaß!“

Mittwoch, 12. April 2017

Petra


„Spätestens mit 50, so habe ich mir immer gesagt, höre ich auf mit meinem Job und mache etwas, das mir Spaß macht. Aber dann ist man eben im Hamsterrad, und es bleibt gerade mal ein wenig Zeit für Hobbys. Ich war schließlich 60, als es so schlimm war, daß ich doch aufgehört und mich selbstständig gemacht habe. 

Nun gehe ich langsam in Rente. Ich will töpfern und so, denn eigentlich bin ich ein kreativer Mensch.“

Sonntag, 9. April 2017

Micky


„Auf meinem YouTube-Kanal mache ich Challenges, oft sind es so Wissensfragen, aber auch mal Armdrücken oder so. Die Leute wollen das sehen, sie schreiben mir dann, hey, mach doch mal dies oder mach doch mal das.“

Sonntag, 2. April 2017

Julia


„Als Architektin zeichne ich noch immer gerne von Hand. Ich mag es, wenn nicht alles so geschleckt perfekt gerendert ist.“

Samstag, 25. März 2017

Franziska


„Ich habe in England studiert, die Liebe hat mich nach Stuttgart geführt. Hier wollte ich dann noch promovieren und habe nebenher gearbeitet. Das mit der Liebe hat nicht gehalten, aber der Nebenjob war so gut, daß er nun mein richtiger Job geworden ist - und so bin ich geblieben.“

Sonntag, 5. März 2017

Fadi


„Vor acht Jahren bin ich aus dem Irak nach Deutschland gekommen. Ich war seitdem nie wieder dort.“

Sonntag, 26. Februar 2017

Alan


„Ich arbeite mit auffälligen Jugendlichen, die noch zu jung für eine Gefängnisstrafe sind. So gesehen, bin ich ihre letzte Chance.“

Montag, 20. Februar 2017

Désirée


„Als Fernseh-Journalistin brauche ich manchmal Passanten auf der Straße für eine kurze Umfrage. Da kann es vorkommen, daß ich herumirre, weil keiner mitmachen will.“